Top 5
Meistgelesen
Artikel filtern nach Kategorie
Über neue Blog-Einträge informiert werden

Meine Mitarbeiter arbeiten ohne Gehalt


Vertriebsberatung - Mitarbeiter ohne Gehalt

Seit kurzem bin ich auch Vorstand der Hilfsorganisation Papier und Stifte e.V. Sie werden nicht glauben, was sich für Unternehmensführung und Vertriebsberatung daraus alles lernen lässt!

Andere gehen segeln, mein Hobby ist Unternehmensführung. Einer Hilfsorganisation vorzustehen passt auch zu meinen Kernkompetenzen: das erfolgreiche Sammeln von Spenden besteht aus Marketing und Vertrieb. Hierfür geben Unternehmen in der Regel eine Menge Geld aus. Papier und Stifte e.V. hat sich allerdings in die Satzung geschrieben, weder für Werbung noch für Mitarbeiter zu zahlen. Zugegeben, Letzteres wird im Alltag einer betriebswirtschaftlich orientierten Unternehmung nicht möglich sein. Deren Mitarbeiter treten die Arbeit in erster Line zum Lebensunterhalt an. Doch zweifellos werden Sie sehr, sehr viel erfolgreicher sein - insbesondere im Vertrieb - wenn über den Tausch "Zeit gegen Geld" hinaus motiviert zu Werke gegangen wird. Aus der Vereinsarbeit werden die folgenden Hebel für mehr Einsatzbereitschaft deutlich.

Ethische Mission

Wenn man sich für eine Hilfsorganiation engagiert, steht der gute Zweck klar im Vordergrund. Aber nicht wenige Unternehmensführungsmodelle (z.B. Balanced Scorecard oder SGMM) stellen eine Mission ebenfalls für Unternehmen oben auf die Agenda. Sind ihre (Vertriebs-) Mitarbeiter davon überzeugt mit ihrer Arbeit Gutes zu tun? Dies kann viele Gesichter haben:

  • "Don't be evil" hatte sich GOOGLE einst als Unternehmensmotto gegeben.

  • Als ich bei KLICKTEL arbeitete, war es ein starker Antrieb für die Mitarbeiter, Deutschlands Unternehmer vom Monopol und den hohen Preisen der GELBEN SEITEN zu befreien.

  • SALESFORCE hat sich Pledge1percent angeschlossen. Das ist für jedes Unternehmen leicht umsetzbar. 1% des Gewinns, 1% der Produkte und/oder 1% der Arbeitszeit werden für gemeinnützige Zwecke gegeben. Letzteres gefällt mir besonders gut, lässt es sich doch auch als Teambuilding gestalten.

  • Und darf ich vorschlagen, dass Sie Ihr "Call Center" (dieser Begriff impliziert die Mission: Anrufe produzieren) zukünftig besser "Customer Care" (Mission: Kunden pflegen) nennen?

Transparenz