KONTAKT

  • XING Logo Vertriebsberatung
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon

Vertriebsberatung & Interim Manager
Matthias E. Müller
Müllergasse 48

51105 Köln​
Tel: +49-160-97792316

​mm@vertriebsberater.de

für Vertriebsberatung & Interim Management

Kontaktieren auf:

Tipps für Vertriebsmitarbeiter, die Coach oder Trainer werden wollen

13.04.2018

Eine im Vertrieb selbständige Kollegin fragt: "Ich bin seit 20 Jahren im Vertrieb. Ich denke es ist an der Zeit, meine Kenntnisse als Trainer oder Coach weiterzugeben. Hätten Sie mir vielleicht einen Tipp?" Meine Antwort:

 

Liebe Kollegin, ich denke, dass Sie mit Ihrer Erfahrung und Ihrem Charme gut als Coach oder Trainer geeignet sind. Doch leicht wird das nicht. Schon vor einigen Jahren warnten der SPIEGEL und MANAGER MAGAZIN davor, dass der Markt überlaufen ist. Die Überschrift lautete: "Karriere-Illusion - Wer nichts wird, wird Coach". Deshalb mein wichtigster Tipp:

(1) Überlegen Sie sich das nochmal

 

Sie wünschen sich eine berufliche Veränderung. Vielleicht ist es klüger im Vertrieb zu bleiben aber die Firma, die Branche oder das Kundensegment zu wechseln. Sie wollen Ihr Wissen weitergeben. Schreiben Sie einen Blog oder ein Buch, Unterrichten Sie an Berufsschulen oder stellen Sie einen Azubi an. Dies alles scheint mir wirtschaftlich aussichtsreicher als das Ziel Coach zu werden. 

 

(2) Machen Sie die bestmögliche Ausbildung

 

Jeder kann sich Trainer nennen und sofort drauflos trainieren. Insbesondere wenn Sie Unternehmen als Kunden gewinnen wollen, ist deshalb eine fundierte Coaching-Ausbildung eines renommierten Instituts zwingende Voraussetzung um überhaupt als Coach in Betracht zu kommen. Die Betonung liegt auf fundiert und auf renommiert! Fragen Sie ihre potentiellen Kunden nach einer Empfehlung. Rechnen Sie mit einer Ausbildungsdauer von Wochen und Monaten sowie mit Ausbildungskosten im fünfstelligen Bereich

 

(3) Spezialisieren Sie sich so weit wie möglich

 

Ihre potentiellen Kunden sollen wissen, dass Sie exakt auf deren Tätigkeitsbereich passen, so wie wohl niemand anderes. Werden Sie zum Beispiel Trainer für den Telefonverkauf von Messgeräten an Orthopäden. Oder Coach für Vertrieb von Werbeanzeigen an Steuerberater. Und wenn Sie zwei Spezialisierungen haben, dann treten Sie mit zwei separaten Websites auf: www.verkaufstrainer-messgeräte.de und www.coaching-werbeanzeigen.de.

 

(4) Nutzen Sie Ihre Vertriebskontakte für erste Referenzen

 

Neben der Ausbildung werden zukünftige Kunden auch vorrangig auf Ihre bisherigen Coaching-Erfahrungen schauen. Sie sind seit 20 Jahren im Vertrieb für zahlreiche Kunden tätig. Nutzen Sie diese Kontakte um Ihre ersten Referenzen zu sammeln. Wenn es sein muss, werden sie dort für kleines Geld oder kostenlos als Coach oder Trainer tätig. Aber sammeln Sie von jedem Trainingsteilnehmer und auch vom Unternehmen selbst Referenzen.

 

 

Please reload

Top 5
Meistgelesen
Please reload

Artikel filtern nach Kategorie
Please reload

Über neue Blog-Einträge informiert werden